Ihr Portal für zuverlässige Gebrauchtwagen-Preisvergleiche
 

Wissenswertes

Autoanzeigen

Autoanzeigen für Gebrauchtwagen

Egal, ob man sein Auto verkaufen oder ein Auto kaufen möchte, Autoanzeigen in der regionalen Tageszeitung sind eine von mehreren Möglichkeiten, dies zu tun. Sind Sie der Verkäufer, müssen Sie sich zunächst überlegen, wieviel Geld Sie bereit sind in die Anzeige zu investieren. Je kleiner sie ist, desto weniger Information können sie platzieren oder müssen mit Kürzeln arbeiten, die für das Auge nicht schön zu lesen sind und dem ein oder anderen Leser unverständlich sind.

Je mehr in den Gebrauchtwagenanzeigen steht, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Verkäufer einen Anruf enthält. Hat der Wagen eine erwähnenswerte Sonderausstattung, sollte diese im Anzeigentext nicht fehlen. Auch sollten Sie die Anzeigen am besten zum Monatsanfang schalten. Dann ist das Konto der potentiellen Autokäufer frisch gefühlt und die Bereitschaft am größten, Geld zu investieren.

Bei einem Gebrauchtwagenhändler bekommen Sie weniger Geld für Ihr Auto, als wenn Sie Gebrauchtwagenangebote über die Zeitung oder, was auch immer beliebter wird, über das Internet  verbreiten. Vom Anbieten bei Ebay sollten Sie absehen, weil dann der Wagen eventuell unter seinem Wert weggeht. Keiner wird ja den Preis zugrunde legen, den er für das Fahrzeug haben will.

Der Wagen sollte, wenn es zu seiner Vorstellung kommt, im bestmöglichen Zustand sein. Also von innen und außen gründlich gereinigt und auf Hochglanz poliert. Setzen Sie den Preis ruhig höher an als Sie für das Auto haben wollen, da der Verkäufer in jedem Fall versuchen wird, Sie runterzuhandeln.
Wenn der Wagen angepriesen wird, sollte man unbedingt bei der Wahrheit bleiben, denn mündliche Versicherungen sind rechtlich genauso bindend wie schriftliche. Vor der Probefahrt sollten sich sich vom Käufer den Führerschein zeigen lassen, dass erspart Ärger, falls es zu einem Unfall kommen sollte. Am besten wäre es, wenn man selber an der Probefahrt mit teilnimmt.

In Vertragsvordrucken, die man ganz leicht über das Internet ausdrucken kann, ist der Haftungsausschluss bei eventuellen Mängeln meist schon thematisiert.
Was die Bezahlung angeht, sollten Sie auf Barzahlung bestehen. Das spart spätere Scherereien, wenn es um ungedeckte Schecks und Konten geht. Außerdem haben Sie dann das Geld sofort in der Hand und müssen nicht auf die Überweisung oder Gutschrift warten.
Wagenpapiere und Schlüssel sind erst nach dem Erhalt des Geldes zu übergeben, ansonsten warten Sie vielleicht vergebens auf Ihr Geld. Nach dem Kauf melden Sie diesen bei der KfZ-Zulassungsstelle und Versicherung, dann sind Sie aus dem Spiel, falls der neue Besitzer vor der Ummeldung einen Unfall baut.  

Die Angebote für Gebrauchtwagen könnten mehrmals aufeinanderfolgend in den Wochenendbeilagen stehen. Denn wenn einem Interessenten Ihr Wagen das eine Mal zu teuer war, ist er möglicherweise das nächste Mal der Favorit. Das hängt ja auch immer damit zusammen, welche Autos sonst noch angeboten werden.