Ihr Portal für zuverlässige Gebrauchtwagen-Preisvergleiche
 

Gebrauchtwagen Handel

Gebrauchtwagen aktuell

Dass es immer noch Leute gibt, die ein Angebot schwarz auf weiß sehen wollen, statt im Internet zu stöbern, das zeigt der Run auf die „auto motor und sport“-Spezialausgabe "Gebrauchtwagen 2008".

Die einen wollen nur wissen, wie ihr Gefährt in der Mängelstatistik abschneidet, die anderen möchten sich zum Saisonwechsel einen neuen automobilen Begleiter zulegen.
Das ist meist vom Geldbeutel gesteuert.

Ein Gebrauchtwagen, der wie neu aussieht, kommt allemal billiger als das Traumauto frisch aus der Fabrik.
Wer einen Wunschtyp bereits ins Auge gefasst hat, sollte auf Preisvergleich schalten.
Das Gebrauchtwagen-Sonderheft von “auto motor und sport” vom Januar 2008 informiert auch Internet-Muffel über die Stärken und Schwächen der beliebtesten Fahrzeugmodelle von A bis Z.
Die Palette reicht von der Mercedes A-Klasse bis zum Opel Zafira.

Die bekannteste deutsche Autozeitschrift benennt die häufigsten Mängel und besten Motorisierungsvarianten und vermittelt einen Überblick über die jeweilige Modell-Historie.
Den Empfehlungen liegt der aktuelle Dekra Mängelreport zu Grunde, der nicht nur von anderen Zeitschriften, sondern auch von anderen Medien als Informationsbasis zur Gebrauchtwagenbewertung herangezogen wird.

Statt auf einen Klick, hat der Autointeressent hier einen detaillierten Fahrplan für den Gebrauchtwagenkauf auf einen Blick.
Eine umfangreiche Preisübersicht mit über 5.000 Preisnotierungen, einen Vergleich der Betriebskosten sowie eine Gebrauchtwagen-Bewertung sind Inhalt dieser Ausgabe von auto motor sport.

Da niemand die Katze im Sack kaufen möchte, wird die Qualität der Gebrauchten auch in anderen Automobil-Magazinen transparent gemacht.

Es stellt sich die Frage: Welcher Wagen ist der zuverlässigste?
Auch das neueste Gebrauchtwagen Test Special 2007 des deutschen Automobilclubs bietet umfangreiche Tests gebrauchter Autos.
180 Modelle wurden getestet, miteinander verglichen, mit Mängelberichten versehen sowie durch eine Auflistung der Stärken und Schwächen genau beleuchtet.
Wie gut sich ein Modell im Alltag bewährt, zeigt ein neues Feature: der Pannenindex.

Erstmals wird im 2007er Heft auch die Pannenhäufigkeit nach ausgewählten Baujahren aufgeschlüsselt.
Reportagen über Gebrauchtwagen-Auktionen auf eBay, die Freuden und Leiden bei Oldtimer-Rallyes und eine Geschichte über die Generation Golf runden den Test-Teil ab.
Im Ratgeberteil finden sich Informationen aus der Praxis: wie einige Händler die Gewährleistungspflicht umgehen wollen, welche Modelle mit Dieselrußfilter nachgerüstet werden können, ob ein Extra-TÜV für alte Airbags sinnvoll wäre und, und, und.

Die Tests sind online günstig zu bekommen und als Buchausgabe erschienen: Gebrauchtwagen Preise auf CD-ROM, Gebrauchtwagen Test Special 2006 und Gebrauchtwagen Test Special 2007.
Die 06er-Ausgabe ist verfügbar, die 07er-Ausgabe des Test-Heftes ist vorbestellbar und wird im Februar geliefert.
Die Preise der CD stammen von der letzten Saison 2006 und werden erst etwa zur Jahresmitte 2008 erneuert werden.

Die vielen Publikationen der Auto-Zeitschriften und Magazine zum Thema Gebrauchtwagen zeigen nur eines: Gebrauchtwagen sind derzeit sehr gefragt, weil vielen einfach das nötige Kleingeld zur Anschaffung eines Neuwagens fehlt.

Statt einen Neuwagen zu finanzieren oder mit dem Bankkredit zu bezahlen, wählen viele Pkw-Halter lieber einen Gebrauchten, den sie Bar bezahlen können.