Ihr Portal für zuverlässige Gebrauchtwagen-Preisvergleiche
 

Gebrauchtwagen im Netz

Autobörsen im Netz

Die Zahl der Internetnutzer nimmt permanent zu.

Dabei stehen Männer zwischen 20 und 40 Jahre alt mit einem überdurchschnittlichen Einkommen in engeren Internetkontakt als die Frauen. Noch! Dies ändert sich aber stetig Jahr für Jahr.

Die Akzeptanz von E-Commerce beim Fahrzeugkauf gerade von Gebrauchten zeigt hohe Zuwachsraten. Wichtig ist für den Interessenten vor allem die Preisinformation.

Der Gebrauchtwagenmarkt im Netz

Auf dem Gebrauchtwagenmarkt agieren Händler sowie private Verkäufer und Käufer.

Für alle ist die Homepage von vertragsgebundenen wie freien Händlern gedacht.

Unter der Internetadresse sollte man folgende Informationen finden: Angebote für Finanzierung/Leasing, Hol- und Bringservice, Garantieangebote für Gebrauchtwagen, Vorstellung der Ansprechpartner mit Foto, die Buchung von Probefahrten und Kundendienstterminen, eine Möglichkeit zur GW-Bewertung, Diskussionsforen/Chats und Gewinnspiele.

Mobile.de ist die gefragteste vom Handel genutzte Online-Börse, gefolgt von Autoscout24. 92 Prozent der freien Händler bieten ihre Gebrauchtwagen über mobile.de an, 55 Prozent nutzen Autoscout24.

Bei rund 6,7 Millionen Besitzumschreibungen im Jahr 2006 werden bei mobile.de ständig über eine Million Pkw angeboten - meist gebraucht.

Als Verkaufsplattform nutzen rund 30.000 Händler diese Autobörse, die von fast 40 Millionen Internetnutzern pro Monat besucht wird.
Somit spiegeln die Preise der Kraftfahrzeug-Börsen im Internet den Gesamtmarkt wider.

Eine Auswertung macht einen Trend deutlich: Gesucht sind vor allem viertürige Modelle mit Klimaanlage, um die 100 PS bei einer Preisspanne von 6000 bis 7000 Euro. 

Herstellergebundene Börsen

Auch die herstellergebundenen deutschen Händler sind im WorldWideWeb aktiv.

Diese offerieren zu 73 Prozent ihre gebrauchten Fahrzeuge über  mobile.de, während auch hier 55 Prozent Autoscout24 favorisieren.

Die herstellereigenen Börsen hingegen sind für die Autohändler weniger attraktiv.
Nur 31 Prozent aller Markenhändler gebrauchen diese Möglichkeit des Verkaufs.
Die von den Automobilherstellern betriebenen Gebrauchtwagenbörsen weisen ein durchgehend schlechteres Ergebnis in der Bewertung der Zufriedenheit bei Kunden und Markenhändler auf.

Herstellerunabhängige Online-Börsen sind eindeutig erfolgreicher als die herstellereigenen Gebrauchtwagenbörsen, die sogar vom eigenen Markenhandel als weniger Erfolgs versprechend eingestuft werden.
Oft rentiert es sich aber trotzdem, die herstellergebundenen Autobörsen im Internet aufzusuchen.

Die Audi Gebrauchtwagenbörse beispielsweise bietet 60.000 gepflegte Gebrauchte. Hier kann man nach dem Traumwagen suchen oder einen Suchauftrag starten.

Finanzierung im Netz

Im Gegensatz zur Allgegenwart der Autoanbieter im Netz, sind deren Finanzierungspartner hier unterrepräsentiert.

Die Präsenz der Herstellerbanken im Internet, allen voran die VW-Bank, die mit dem breitesten Angebot am Markt vertreten ist, lässt zu wünschen übrig.
Eine Marktlücke bleibt zu füllen.