Ihr Portal für zuverlässige Gebrauchtwagen-Preisvergleiche
 

Gebrauchtwagen im Netz

Kauf im Internet

Auf der Suche nach einem neuen Auto ging der Autofahrer noch vor ein paar Jahren zuerst zum Händler seines Vertrauens – dort wo er schon immer sein Auto gekauft hat.

Heute klickt er zielstrebig im Internet auf passende Angebote. Mittlerweile sind nahezu 40 Millionen Deutsche im Alter zwischen 14 und 49 Jahren im Internet aktiv.

So ersetzt das Internet den früher so beliebten Autoanzeigenteil der regionalen Tageszeitungen.
Der Interessent muss nicht erst auf die Wochenendausgabe seiner Zeitung warten, er kann im Internet jederzeit die Gebrauchtwagenangebote studieren.
Das klassische Anzeigengeschäft mittels Printmedien ist somit ins Hintertreffen geraten.

Hintergrundinformationen

Interessantes Arbeitsmaterial gibt eine Studie des B&D-Forecast Partner-Instituts CAR dem Gebrauchtwagenhändler und dem Gebrauchwageninteressenten in die Hand.

Es geht dabei um das Internet-Geschäft mit den Gebrauchten, das aus dem Handel nicht mehr wegzudenken ist.

Die Studie wurde zwar bereits
im April 2003 vom Center Automotive Research (CAR) der FH-Gelsenkirchen u.a. von Prof. Ferdinand Dudenhöffer abgeschlossen, sie liefert jedoch weiterhin aktuelle Informationen für die Teilnehmer am Gebrauchtwagenmarkt.

Im Fokus der Betrachtung liegt die Bedeutung der Online-Gebrauchtwagenbörsen, die im PKW-Handel dominieren.
In der im Auftrag von mobile.de erstellten CAR-Studie 2003 wurden 755 Autohändler aus Deutschland befragt. 91 Prozent aller Autohändler in Deutschland nutzten bereits 2003 das Internet für den An- und Verkauf von Fahrzeugen. Die Tendenz ist steigend.

Die Kundenakquisition aus dem Internet beträgt mittlerweise über 50 Prozent – das geben 25 Prozent der befragten Händler an.
Damit kommt ein Viertel aller Geschäfte durch das Internet zustande.

Schon 1998 wurde durch Internetagenturen der Untergang des Automobilhandels in Deutschland orakelt. E-Commerce mache den klassischen „Retail“, sprich Einzelhandel, früher oder später zu einem Auslaufmodell.
Der Handel werde auf die Rolle des „back office“ als reiner Verkaufsabwickler im elektronischen Megageschäft reduziert.

Im Jahre 2007 stellt sich das Internet in erster Linie als Unterstützung des Handels dar, obwohl eine große Anzahl des Gebraucht- und Neuwagengeschäftes durch das Internet abgewickelt wird.

Kundenfreundliche Internetauftritte

Das Internet bietet für das betreffende Autohaus allgemein ein breites Spektrum zur Unterstützung des Kundenkontaktes. Hersteller und Händler sollten in jedem Falle verlinkt sein.

Die Homepage sollte ganz im Sinne des Interessenten gestaltet sein. Es ist wichtig, dass sie klar strukturiert ist.
Bezüglich des Inhalts, der Angebote und der Aufmachung sollte die Internetseite des Händlers über einen schnellen Seitenaufbau und eine klare Benutzerführung verfügen.

Die Präsentation des Neuwagen- und Gebrauchtwagenangebotes sowie der Serviceleistungen sollte mit Abbildungen erfolgen und eine schnelle Kontaktaufnahme bieten.
Für Interessenten sollte eine Anfahrtsskizze vorhanden sein sowie die Kontaktdaten und die Öffnungszeiten. Sie sollte von der Gestaltung her grafisch innovativ und ansprechend sein.

Am besten fahren Automobilhändler, wenn sie Kunden direkt zur Internetaufmachung befragen. Zwei Aspekte sollten bei der Erstellung der Homepage hervorgehoben werden: Die Bewertung des Designs und die Übersichtlichkeit.

Online-Angebote beim Kauf

Mittels elektronischer Unterschrift kann der Vertrag über das Internet abgeschlossen werden.
Auch die Bezahlung des Fahrzeugs kann online abgewickelt werden.


Bilder von Fahrzeugen, die Beschreibung der Modelle im Vergleich zu Wettbewerbermodellen und die Lieferzeiten sollten auf der Internetseite des Händlers zu finden sein.

Die Automobilhersteller setzen das Internet zur Produktpräsentation zur Unternehmenskommunikation, zu Fahrzeugkonfigurationsmöglichkeiten, zur Onlinebestellung über den Handel wie zum Einsatz gezielter Kunden-Datenerfassung  ein.

Um heute Autos zu verkaufen, muss ein Händler quasi das Medium Internet ebenso selbstverständlich in seine Marketingaktivitäten einbeziehen, wie es der potenzielle Kunde tut.

Der ansprechende Auftritt im Internet ist ein erheblicher Erfolgsfaktor auf dem Weg zum Käufer.